Springe direkt zu Inhalt

Studium

Der Masterstudiengang Internationale Beziehungen ist als viersemestriges Vollzeitstudium konzipiert, dass drei Semester Lehrveranstaltungen und die Masterarbeit im vierten Studiensemester umfasst.

Die Kern-Veranstaltungen werden zur Hälfte in deutscher Sprache angeboten und zur Hälfte in englischer Sprache. Unter der Studien- und Prüfungsordnung 2019 ist zudem ein sechswöchiges Berufspraktikum in Vollzeit verpflichtend. (Für Studierende unter der alten Studien- und Prüfungsordnung 2010 sind drei Monate Berufspraktikum in Vollzeit sowie ein einsemestriges Auslandsstudium obligatorisch.) Nach erfolgreichem Studienabschluss wird den Studierenden der akademische Grad Master of Arts (M.A.) verliehen.

Globale Herausforderungen oder EU Studien bilden den jeweiligen Schwerpunkt des Studiums. Beide Schwerpunkte umfassen die Pflichtmodule

  • Internationale Institutionen und transnationale Politik

  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen und politische Ökonomie.

Daneben müssen zwei der drei Wahlpflichtmodule gewählt werden:

  • Transformationen, Regionalstudien und vergleichende Außenpolitik,

  • Internationale Konflikte, Sicherheit und Frieden

  • EU Studien

Wenn der Schwerpunkt EU Studien belegt wird, ist das Wahlpflichtmodul "EU Studien" obligatorisch.* Darüber hinaus wird empfohlen, auch im Vertiefungsmodul sowie bei der Kurswahl im Forschungsmodul den gewählten Schwerpunkt EU Studien zu berücksichtigen. Das gleiche gilt für die Themenwahl bei der Masterarbeit. 

Das Studium umfasst eine Gesamtleistung von 120 Leistungspunkten (LP), davon 40 LP für den Kernbereich, 53 LP für den Aufbaubereich und 27 LP für die Masterarbeit und das begleitende Forschungskolloquium. Zum Kernbereich zählen zwei Pflichtmodule sowie zwei Wahlpflichtmodule. Zum Aufbaubereich zählen das Methodenmodul, das Vertiefungsmodul, das Modul Überfachlicher Bereich, das Forschungsmodul und das Berufspraxismodul mit einem sechswöchigen Pflichtpraktikum in Vollzeit.

Für Studierende im Doppel-Master Programm MGIMO/MAIB ergeben sich in einigen Bereichen hiervon abweichende Anforderungen. Eine ausführliche Studienverlaufsbeschreibung für das Programm finden Sie unter "Links zum Thema".

Der Masterstudiengang Internationale Beziehungen kann nicht als Teilzeitstudium absolviert werden.

* Studierende unter der alten Studien- und Prüfungsordnung 2010 müssen im Begleitmodul zudem eine Lehrveranstaltung zum Europarecht belegen. Für die mittelfristige Studienplanung ist zu beachten, dass eine entsprechende Lehrveranstaltung zum Europarecht gegebenenfalls nur im Winter- oder Sommersemester angeboten wird.