header-3

Über MAIB

Der zweijährige forschungsorientierte Master-Studiengang Internationale Beziehungen wird seit 2003 von der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Potsdam gemeinsam angeboten und ist international ausgerichtet.

Durch die Hochschulkooperation profitieren die Studierenden von dem umfangreichen regulären Lehrangebot dreier Universitäten, das ein breites Spektrum theoretischer Ansätze, thematischer Sachgebiete und ausgeprägter Regionalexpertisen umfasst.

Der Master-Studiengang Internationale Beziehungen (MAIB) ist einer der konkurrenzfähigsten Studiengänge in Europa. Jedes Jahr bewerben sich eine große Anzahl von hochqualifizierten KandidatInnen auf eine begrenzte Anzahl von Studienplätzen. Der Studiengang hat ein internationales Profil, 40 Prozent der Studierenden haben ihr Erststudium im Ausland absolviert.  Für ein innovatives Konzept, eine qualitativ hochwertige Lehre und eine überzeugende internationale Ausrichtung erhielt der Master-Studiengang Internationale Beziehungen (MAIB) ein Qualitätslabel des DAAD und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Er wurde als einer der zehn besten internationalen Masterstudiengänge in Deutschland ausgezeichnet. Der MAIB ist ein auf vier Fachsemester angelegter konsekutiver bilingualer Studiengang in Deutsch und Englisch.Der reguläre Studiengang wird gemeinsam von der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Potsdam angeboten. Die Studierenden besuchen regulär angebotene Seminare und Vorlesungen an allen beteiligten Universitäten.

Zusätzlich wird im Rahmen einer internationalen Kooperation ein Deutsch-Russisches Doppel-Master-Programm "Internationale Beziehungen" zusammen mit dem Moskauer staatlichen Institut für Internationale Beziehungen (MGIMO) angeboten.